Auf der Generalversammlung am 7.3.2019 schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung folgende Änderungen an den Statuten vor und bittet um Zustimmung:

Kap. I

Art. 7 Der Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat
setzt sich aus fünf oder sieben Mitgliedern (Gesellschaftern) zusammen. Die
Anzahl der Mitglieder wird vom Verwaltungsrat für die jeweils neue Wahlperiode
der Generalversammlung vorgeschlagen und von der Generalversammlung bestätigt.
Der Verwaltungsrat wird alle sechs Jahre durch die Generalversammlung mit
einfacher Stimmenmehrheit neu gewählt. Die Generalversammlung bestimmt – auf
Vorschlag des Verwaltungsrates hin – die Anzahl der Mitglieder des
verwaltungsrates für die kommenden sechs Jahre.

Ein Mitglied des
Verwaltungsrates kann nach dem Ausscheiden als Mitglied der Vereinigung für
eine Übergangszeit bis zur nächsten Wahl des Verwaltungsrates im
Verwaltungsrates verbleiben, wenn die Generalversammlung dies von Jahr zu Jahr
bestätigt und es keinen Ersatzkandidaten gibt.

Kap. II Bedingungen
der Wasserverteilung

Kap. B Anschluss

Art. 12

Abs. 2

…….

Wenn Teile eines
bestehenden Gebäudes oder Gebäude, die zum Hauptwohnsitz bereits gehören, einen
neuen Eigentümer erhalten und wenn in diesen Gebäuden oder Immobilienteilen die
Wasserversorgung schon durch den Versorger gesichert ist und wenn dem Versorger
keine zusätzlichen Kosten entstehen, sind die neuen Eigentümer nicht
verpflichtet die Anschlussgebühr zu entrichten.

(es fällt die
Einschränkung auf Familie weg!!)